Energiekugeln

von Anna
Energiekugeln

Du hättest gerne etwas Süßes für zwischendurch, brauchst ein gesundes Mitbringsel für Freunde oder willst das Nachmittagstief aufhalten? Und das ohne viel Schnick-Schnack und schnell zubereitet? Dann probier doch die leckeren Energiebällchen. Sie enthalten gutes Eiweiß aus den Walnüssen und den Haferflocken. Der (Vollrohr-)Zucker liefert schnelle Energie, da er bereits in wenigen Minuten nach dem Verzehrt ins Blut übergeht.

Kurzer Exkurs zum Thema Zucker:

Zucker soll doch so schlecht für unseren Körper sein – aber warum?
Im Blut angekommen, löst Zucker die Produktion großer Mengen an Insulin aus. Insulin, ein Hormon der Bauchspeicheldrüse, entfernt den aus der Nahrung stammenden Zucker wieder aus dem Blut und verteilt ihn an sämtliche Körperzellen und Organe, die daraus dann ihre Energie gewinnen.

„Insulin ist ein Hormon der Bauchspeicheldrüse, dessen Hauptaufgabe es ist, den aus der Nahrung stammenden Zucker wieder aus dem Blut zu entfernen und ihn an sämtliche Körperzellen und Organe zu verteilen, die daraus dann ihre Energie gewinnen. […] Insulin aktiviert aber auch die Bildung eines bestimmten Stoffes, der dann im Gehirn Serotonin zusammenbastelt. Serotonin wird manchmal auch als Glückshormon bezeichnet, da es heitere Gelassenheit und sogar euphorische Anwandlungen herbeizuzaubern vermag.“

Seite „Zucker – Die Auswirkungen auf den Körper“. In: Zentrum der Gesundheit. Bearbeitungsstand: 23. August 2019.
URL: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/zucker.html (Abgerufen: 26. August 2019, 14:30 UTC)

Aber Achtung: Es kann zu einem chronisch erhöhten Insulinspiegel führen, wenn wir immer wieder Süßes und damit Zucker zu uns nehmen. Das altbekannte Sprichwort „Erst die Dosis macht das Gift“ trifft hier perfekt zu. Also nimm dir 2-3 Energiekugeln, setz dich auf einen gemütlichen Platz und genieße die kleinen Köstlichkeiten Biss für Biss. Danach bleibt die Aufbewahrungsbox geschlossen! ?

Ich verwende immer Vollrohrzucker, da dieser Zucker durch seine geringe maschinelle Bearbeitung die meisten Mineral- und Pflanzenstoffe enthält. Bei der Herstellung wird der Saft des Zuckerrohrs ausgepresst, gefiltert und als Sirup eingekocht. Nach dem Abkühlen wird die Masse zu Zuckerkristallen vermahlen.

So und jetzt: Alle Zutaten in die Schüssel und los geht’s! Mein Tipp für gleichmäßig große Energiekugeln – nimm dir einen Eisportionierer zur Hand.

AuthorAnnaDifficultyBeginnerRating

Yields15 Servings
Prep Time25 minsCook Time5 minsTotal Time30 mins
 60 g Kokosöl
 50 g geriebene Walnüsse
 70 ml warmer (Getreide-)Kaffee
 2 tsp Vanillezucker
 120 g Vollrohrzucker
 250 g feine Haferflocken
 1 tsp Zimt
 Matchateepulver, Kokosflocken und gehackte Gojibeeren zum Wälzen
1

In einer Schüssel das Kokosöl mit dem warmen Kaffee übergießen. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich das Kokosöl komplett aufgelöst hat.

2

Geriebenen Nüsse, Vollrohrzucker, Vanillezucker und Zimt in die Schüssel geben und verrühren.

3

Haferflocken nach und nach beimengen bis eine feste Masse entsteht.

4

Die Masse eine Stunde ruhen lassen.

5

Danach kleine Bällchen formen und in der gewünschten Deko wälzen.

6

Luftdicht verschlossen kannst du die Energiekugeln einige Wochen aufbewahren.

Ingredients

 60 g Kokosöl
 50 g geriebene Walnüsse
 70 ml warmer (Getreide-)Kaffee
 2 tsp Vanillezucker
 120 g Vollrohrzucker
 250 g feine Haferflocken
 1 tsp Zimt
 Matchateepulver, Kokosflocken und gehackte Gojibeeren zum Wälzen

Directions

1

In einer Schüssel das Kokosöl mit dem warmen Kaffee übergießen. Mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich das Kokosöl komplett aufgelöst hat.

2

Geriebenen Nüsse, Vollrohrzucker, Vanillezucker und Zimt in die Schüssel geben und verrühren.

3

Haferflocken nach und nach beimengen bis eine feste Masse entsteht.

4

Die Masse eine Stunde ruhen lassen.

5

Danach kleine Bällchen formen und in der gewünschten Deko wälzen.

6

Luftdicht verschlossen kannst du die Energiekugeln einige Wochen aufbewahren.

Energiekugeln

Probier doch auch mal

Dein Senf