Kürbis-Chutney

von Timo

Ja, da ist sie wieder die Zeit der fallenden Blätter und des orangefarbenen Wundergemüses. Bestens versorgt vom Knor Bio-Hof mit gefühlten 15 Kilo Kürbis läuten wir den Kürbismonat ein. Auch wenn er sich lange hält, soviel Kürbis kann in dieser Zeit nicht gegessen werden. 

Perfekt zum Einkochen und lagern oder um die Herzen von Freunde und Familie höher schlagen zu lassen, wenn sie ein Glas voller selbst-gemachter Liebe bekommen. 

Das erste Kilo Kürbis wurde zu Gnocchi verarbeitet. Neben dem großen Wassertopf war da noch Platz am Herd für das Chutney. Feigen, Orangen und eine Handvoll Gewürze harmonieren wunderbar mit dem Botschafter des Herbsts. 

Ehrlich gesagt war es nicht geplant die Gnocchi mit dem Chutney zu kombinieren  – aber TNT war auch ein Einschlag dank Zufall!

Lets call it my Signature Dish! 

AuthorTimoRating

Yields1 Serving
 1 Zwiebel
 25 g Ingwer
 2 tbsp Honig
 500 g Hokkaido Kürbis
 150 ml Apfelbalsam Essig
 100 ml Wasser
 1 Orange
 4 getrocknete Feigen
 1 Stange Zimt
 1/2 Teelöffel gemahlener Koriander
 2 Sternanis
 viel Liebe
1

Zwiebel in Würfel schneiden und in heißem Olivenöl anbraten bis sie etwas Farbe bekommen. Den fein gewürfelten Ingwer hinzugeben und mit dem Honig glasieren.

2

Kürbis in feine Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und Ingwer anbraten. Mit Essig und Wasser ablöschen. Einmal aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren.

3

Orange und Feige in feine Würfel schneiden und mit den restlichen Gewürzen dazu geben. Tipp: Sternanis und Zimtstange in ein Gewürzsäckchen geben dann müsst ihr es nachher nicht raus suchen.

4

Ca. 45 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und nach Belieben abschmecken.

Ingredients

 1 Zwiebel
 25 g Ingwer
 2 tbsp Honig
 500 g Hokkaido Kürbis
 150 ml Apfelbalsam Essig
 100 ml Wasser
 1 Orange
 4 getrocknete Feigen
 1 Stange Zimt
 1/2 Teelöffel gemahlener Koriander
 2 Sternanis
 viel Liebe

Directions

1

Zwiebel in Würfel schneiden und in heißem Olivenöl anbraten bis sie etwas Farbe bekommen. Den fein gewürfelten Ingwer hinzugeben und mit dem Honig glasieren.

2

Kürbis in feine Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und Ingwer anbraten. Mit Essig und Wasser ablöschen. Einmal aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren.

3

Orange und Feige in feine Würfel schneiden und mit den restlichen Gewürzen dazu geben. Tipp: Sternanis und Zimtstange in ein Gewürzsäckchen geben dann müsst ihr es nachher nicht raus suchen.

4

Ca. 45 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und nach Belieben abschmecken.

Kürbis-Chutney

Probier doch auch mal

2 Kommentare

Gnocchi in Salbeibutter | Rezept | Kollektiv Kochstrasse 4. Feber 2020 - 17:57

[…] perfekt in Szene. Wenn die Jahreszeit passt oder ihr mein Rezept für das Kürbis-Chutney (Hier geht’s zum Rezept) ausprobiert habt und das Chutney im Glas haltbar gemacht habt, eignet sich das perfekt als […]

Antworten
Propster x Kollektiv Kochstraße | Eventküche 5. Feber 2020 - 14:01

[…] Hausgemachte Gnocchi x Kürbis-Chutney […]

Antworten

Dein Senf

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden Datenschutzerklärung

Datenschutzinfo